16.08.2014 Airshow Tag 1

Aerobatic-01So gegen 10.30 wurden wir von Heikki im Hotel abgeholt und zum Flughafen Malmi gefahren. Als wir dort ankamen war die Airshow schon in vollem Gange. Gerade als wir uns unserem Stand näherten hat sich ein gewaltiges Gewitter entladen. Zum Glück hatten wir ein Zelt unter dem wir Schutz suchen konnten. Das Gewitter dauerte nur ungefähr 15 Minuten.

Zahlreiche Besucher schauten sich unser Flugzeug an und es wurde unzählige Male fotografiert. Wenn ich sage würde, dass es das meist fotografierte der ganzen Airshow war würde ich wahrscheinlich lügen, aber es war bestimmt einer der Spitzenreiter. Der ganze Tag war von Gewittern durchzogen, was für eine Airshow nicht gerade wünschenswert ist.

Hurricane-01Um 18.00 Uhr wurden wir Zeuge von einem historischen Ereignis der finnischen Luftfahrtgeschichte. Eine frisch restaurierte Hawker Hurricane mit finnischer Bemalung ist zum ersten Mal wieder in der Öffentlichkeit geflogen. Es ist die einzige noch fliegende finnische Hurricane. Wir waren jedoch ein wenig verwirrt, dass die Hurricane mit einem Hakenkreuzen bemalt war. Ein englisches Flugzeug der finnischen Airforce mit Hakenkreuzen, hat gar nicht in unser Konzept gepasst. Nach der Vorführung der Hurricane hat uns Jaakku erklärt, dass die Hakenkreuze von Finnland schon lange vor der Nazizeit gebraucht wurden und dass diese auch anders ausgerichtet sind als die der Nazis. Wir haben das zur Kenntnis genommen aber um die ganzen Zusammenhänge zu verstehen müssten wir uns noch eingehender mit der finnischen Geschichte beschäftigen.

Sonst war die Airshow wie jeder andere Airshow auch. Viele verschiedene Kunstflieger die alle mehr oder weniger das gleich tun.

Auf unserem Weg zum Hotel haben wir uns schon auf das verdiente Steak gefreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.