31.07.2012 Memphis bis Springdale

Da wir die Stadt gestern Abend erkundet haben, können wir uns direkt auf den Weg machen. Wir beabsichtigen die Stadt Branson zu besuchen und am Abend bei Freunden von Damian in Tulsa vorbei zuschauen.

Wieder beginnt unsere Reise auf dem HW 40 Richtung Westen. Wir fahren bis nach Little Rock und Conway. Von hier nehmen wir die Scenic Road 65 Richtung Norden und fahren über hügeliges Gebiet durch das Outback. Wir passieren die Städtchen Greennbrier, Clinton, Marschall, Harrison, Hollister und treffen um ca. 14 Uhr in Branson ein. Auch hier ist angenehmes Sommerwetter und das Thermometer zeigt flotte 38 Grad an. Die Stadt ist ein beliebter Ausflug- und Ferienort. Es gibt zahlreiche Touristenattraktionen und das Hilton Hotel überragt alle anderen Gebäude um ein vielfaches. Weiterlesen

30.07.2012 Nashville bis Memphis

Heute starten wir die Reise mit einer Fahrt in die Stadt der Country Music. Wir halten die allgemeine Fahrtrichtung einfach zu den höchsten Bauten hin ausgerichtet und gelangen so automatisch in den Stadtkern. Dort angelangt fahren wir ein paar Strassen kreuz und quer und sehen uns die schönen Dinge dieser Stadt an. Am meisten beeindruckt sind wir vom Neubau des Music Centers. Leider sind die Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen und so können wir das Gebäude nur von aussen bestaunen. Die Altstadt ist richtig schnuckelig und alles wird auf bekannte amerikanische Art dargestellt, um die Touristen anzulocken. Für County Music Fans bestimmt ein kleines Mekka. Hier müsste man ein paar Nächte verbringen können und sich von einer ortskundigen Person die Insider Bars zeigen lassen, in denen nachts die Country-Post abgeht. Weiterlesen

29.07.2012 St. Louis bis Nashville

Auf der Fahrt von St. Louis nach Louisville konnten wir wie bereits auf der gestrigen Reise, die unendliche Weite dieses Kontinents erleben. Von der Landschaft her gesehen gab es die ganzen 290 Meilen kaum eine nennenswerte Abwechslung. Wir könnten auch sagen, wir haben uns vom einen Ende des Mausfeldes zum anderen Ende begeben. In Louisville fuhren wir am riesigen Head Quarter von Kentucky Fried Chicken (KFC) vorbei. Auch die Stadt ist nach typisch amerikanischem Muster gebaut. Von der Fläche her erstrecken sich diese Städte über zig Meilen. In der Mitte gibt es ein oder einige Blocks mit den Hochhäusern und die Inter-States-High-Ways kreuzen sich von allen Himmelsrichtungen kommend in der Stadt. Viele der grösseren Städte hier im Südosten von Amerika sind an den Ufern eines Flusses entstanden. Dies hat den Ursprung darin, das früher auf dem Wasserweg die Grossverteilung der Güter viel einfacher und schneller abgewickelt werden konnte, als auf den damals noch spärlich ausgebauten Landstrassen mit dem Pferd als Transportmittel. Auch waren Güter auf dem Wasserweg viel sicherer zu bewegen als auf dem Landweg, denn im Zeitalter des Faustrechts, hat sich ein mancher einfach des Anderen Dinge bedient, um seinen eigenen Lebensunterhalt zu sichern. Die Sogenannten Wegelagerer und Tagediebe. Weiterlesen

28.07.2012 Oshkosh bis St. Louis

Heute war ein Reisetag auf dem Programm. Nachdem wir uns entschlossen haben Richtung Süden zu fahren machen wir uns auf den Weg. Wie zu vermuten war hat sich unser ursprünglicher Routenplan schon geändert. Auf dem Weg machen wir einen Zwischenhalt in Madison wo wir uns in einem Asia Wok Restaurant die Bäuche füllen. Die Autofahrt war ziemlich eventlos. Schätzungsweise 50 % von dem Land an dem wir vorbeigefahren sind, war mit Mais bepflanzt.Jetzt weiss ich auch woher der ganze Mais kommt der in der Lebensmittelindustrie gebraucht wird. Die Gegend hier ist so flach, dass man in alle Richtungen bis ans Ende der Welt sieht. Nach ungefähr 350 Meilen Fahrt sind wir in St. Louis, Missouri angkommen wo wir uns in einem Hotel einquartieren.

27.07.2012 Oshkosh

Am morgen um 6.30 stehen wir auf und begeben uns zum Frühstücksbuffet im Hotel. Es gibt reichhaltiges zu essen und auch der Kaffee ist geniessbar, was mich schon fast ein wenig erstaunte. Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Oshkosh an die Flug Ausstellung. Als wir nach ca. 2 Stunden Fahrt auf das Städtchen Oshkosh zufahren, kann ich erleben, was es heisst die grösste Flugausstellung der Welt zu erleben. Das Areal für die Ausstellung ist etwa so gross wie die Stadt St. Gallen und dann kommen noch die Besucherparkplätze dazu. Es sind nicht jene die im Auto anreisen sondern diejenigen die mit dem Flugzeug her fliegen und neben dem Flugzeug auch gerade das Lager aufschlagen, die mich verblüffen. Damian berichtet, dass während der Ausstellung etwa 10% aller privaten Flugzeuge von Amerika hier in Oshkosh sind. Und hier kann man sich jetzt auch wirklich ein Bild davon machen, was das für Ausmaße haben kann. Weiterlesen

26.07.2012 Reise nach Chicago

Am Morgen um 4 Uhr früh geht die Reise für mich los. Damian ist bereits eine Woche früher abgereist, denn in Oshkosh wird gerade die weltgrösste Flug Ausstellung zelebriert und ohne seine Anwesenheit können sie diesen Event wohl gar nicht abhalten. Er als passionierter Testpilot wird dort eine grossartige Zeit verbringen können und vielleicht kann ich ihn dazu bringen, ein paar seiner High Lights hier zu erzählen. Weiterlesen

Oskosh 2012

Wie jedes Jahr findet in der letzten Woche im Juli die größte Flugzeugausstellung der Welt in Oskhosh, Wisocnsin statt. Auf meiner Reise von der Schweiz nach Oshkosh habe ich noch verschiedene Zwischenstationen bei meinem guten Freund Michael in New York und bei meinen fernen Verwandten in der Nähe von Chicago gemacht. Am zweiten Tag in New York habe ich mich mit einem unglaublich interessanten Menschen getroffen, den ich auf dem Flug von Düsseldorf nach New York kennengelernt habe. In Chicago habe ich mir das Museum of Science and Industry angeschaut. Für jemand der sich für jegliche Art von Technologie interessiert war das Museum außerordentlich interessant. Weiterlesen